Weiterbildungsstudiengang

Sie interessieren sich für unseren Studiengang in Psychologischer Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie? Hier erfahren Sie mehr.

Psychotherapeutische Universitätsambulanz

Sie interessieren sich für eine psychotherapeutische Behandlung in unserer Ambulanz? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Sie können sich aktuell für den Ausbildungsbeginn im Oktober 2022 und April 2023 bewerben.

Die nächste Infoveranstaltung findet am 06.07.2022 um 16:00 Uhr online statt.

Sehr geehrte Patient*innen der Psychotherapeutischen Universitätsambulanz,

wenn Sie bereits bei uns in Behandlung sind, besteht weiterhin die Möglichkeit, Behandlungen auch von zuhause per…

Wir bieten Ihnen die Bedingungen, damit Sie Ihr Studium schnell und erfolgreich abschließen können.

Referenzen unserer Studierenden und Absolvent/inn/en

Annika Raff

Studierende im Weiterbildungsstudiengang

x

Für die Ausbildung am WiPP habe ich mich entschieden, da es an die Universität angegliedert ist und dadurch einen engen Wissenschaftsbezug hat. Zudem finde ich es positiv, dass die Theorieseminare am Wochenende stattfinden und diese daher mit der Arbeit in der Klinik gut vereinbar sind.

Der „frühe Start“, den das WiPP anbietet, hat es mir ermöglicht, direkt nach meinem Masterabschluss mit der Ausbildung zu beginnen. Dadurch wurden auch die Theorieseminare der ersten Semester etwas entzerrt.

Am WiPP besteht die Möglichkeit, die ambulanten Stunden direkt am Institut absolvieren zu können. Die familiäre, kollegiale und unterstützende Atmosphäre zwischen den Ausbildungskandidaten und am WiPP insgesamt hat den Einstieg ins ambulante Arbeiten sehr erleichtert.

Ein weiterer Aspekt, der mir sehr wichtig war, ist die Transparenz der Kosten der Ausbildung. Man kann gut überblicken, was auf einen zukommt und hat ein übersichtliches „Paket“.

Ich würde mich jederzeit wieder für das WiPP entscheiden. Es werden Theorieseminare zu einer Vielzahl von Themen angeboten und es war in aller Regel problemlos möglich ein Seminar nachzuholen, wenn man am vorgesehenen Termin verhindert war. Von den Supervisorinnen und Supervisoren mit ihren verschiedenen Ansatzpunkten und Zusatzausbildungen konnte ich viel lernen.

Ich stehe jetzt kurz vor der Abschlussprüfung und fühle mich durch die Ausbildung am WiPP auf die Prüfung sowie auf das Berufsleben als Psychologische Psychotherapeutin sehr gut vorbereitet.

Sebastian Gres

Studierender im Weiterbildungsstudiengang

x

Vor Beginn der Ausbildung habe ich mich gefragt, ob ich persönlich für den Beruf des psychologischen Psychotherapeuten geeignet bin und ob ich die lange Dauer der Ausbildung auf mich nehmen möchte, da ich zuvor bereits eine andere Ausbildung abgeschlossen hatte.

Für mich hat sich die Entscheidung für das WiPP als richtig herausgestellt. Meine anfänglichen Zweifel wurden durch Erfahrungen im Patientenkontakt sowie durch Selbsterfahrung aus dem Weg geräumt. Da ich selbst erlebt habe, wie wichtig Kommunikation und der Austausch über Probleme ist, bin ich motiviert, diese Erfahrungen auch an andere weiterzugeben.

Mir persönlich gefällt die gute Betreuung durch das komplette Team, besonders aber auch die Strukturen und die Organisation sind sehr hilfreich, um einen Weg durch die komplexe Ausbildung zu finden. Als weiterhin positiv erlebt habe ich die kompetenten und erfahrenen Dozenten und Supervisoren, die einem auf dem Ausbildungsweg zur Seite stehen.

Ich kann das WiPP weiterempfehlen, da das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach stimmt.

Jana Gehn

Studierende im Weiterbildungsstudiengang

x

Am WiPP gefällt mir besonders die enge Betreuung und die Möglichkeit des Austauschs über alle Ebenen hinweg. Ich habe mich bisher immer in meinen Anliegen ernst genommen gefühlt. Auch die vielen Austauschmöglichkeiten mit Kommiliton*innen, sei es im Vorbereitungsraum der Ausbildungsambulanz als auch in den Teeküchen oder in den Pausen der Theorie-Seminare mochte ich sehr gerne.

Zu Beginn der Ausbildung habe ich zudem vor allem die Struktur des Weiterbildungsstudiengangs als besonders hilfreich erlebt.

Ich bin mit meiner Entscheidung für das WiPP sehr zufrieden. Ich habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt und hatte den Eindruck, dass ich mich über die Zeit weiterentwickeln konnte.

Das WiPP bot mir dabei einen guten Rahmen, der weit genug war, um Erfahrungen zu sammeln und eng genug, um aufgefangen zu werden, wenn es einmal hängt.

Da das WiPP mit der Mischung aus An-die-Hand-nehmen und Freiraum-lassen gut auf die Arbeit als Psychotherapeut*in vorbereitet, möchte ich das WiPP gerne weiterempfehlen.

Carolin Fischer

Psychotherapeutin

x

Ich würde mich immer wieder für das WiPP entscheiden, um dort meine Weiterbildung zur Psychotherapeutin zu machen.

Mir gefällt besonders gut, dass Praxis und Wissenschaft nah beieinander liegen und die Weiterbildungsseminare von Praktikern geleitet werden, die aber auch den Bezug zur aktuellen Forschung haben und schätzen. So konnte ich in meiner Weiterbildung viele verschiedene Therapeutenpersönlichkeiten kennenlernen und mir von jedem das abschauen, was zu mir persönlich passt.

Die Ausbildung am WiPP gefiel mir auch deshalb so gut, weil eine familiäre Atmosphäre besteht. Die Wege zu der Leitung des Instituts und den Dozenten sind kurz und die Kursgrößen sind angenehm. Wer ein kleineres Institut sucht, wo man sich kennt, ist am WiPP richtig und gut aufgehoben.

Da das WiPP an die Uni angeschlossen ist, hätte man die Bedenken haben können, dass die Weiterbildung „zu theoretisch“ und nicht anwenderfreundlich oder praktisch genug ist – das hat sich aber keinesfalls bewahrheitet.

Die Ausbildung am WiPP würde ich auf jeden Fall angehenden Psychotherapeuten empfehlen, die gerüstet mit praktischem Wissen aus den Weiterbildungsseminaren gehen wollen und gleichzeitig an Forschung und neuen wissenschaftlichen Behandlungsmethoden interessiert sind!

Christina Biela

Studierende im Weiterbildungsstudiengang

x

Schon zu Beginn meines Bachelorstudiums in Landau war der Wunsch da, meine Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am WiPP zu machen. Durch die Angliederung des WiPP an die Universität konnte ich in meiner Studienzeit Einblicke in die Abläufe erhalten sowie Dozenten kennenlernen. Aus heutiger Sicht ist ein weiterer Vorteil der universitäten Anbindung, dass es auch weiterhin möglich ist, nah an der aktuellen Forschung zu bleiben, zum Beispiel durch eine Promotion.

Als ich mich mit dem Curriculum befasst habe, hatte ich Bedenken bzgl. des ersten Ausbildungsjahres. Neben der Klinikzeit parallel schon die Hälfte der Theoriestunden zu absolvieren klang zwar attraktiv, jedoch auch nach einer Herausforderung. Die Möglichkeit meine Ausbildung im Frühen Start zu beginnen hat diese Zeit etwas entzerrt, dadurch war es bisher gut machbar.

Durch die eher kleine Gruppengröße der Jahrgänge ist es möglich einen engen Gruppenzusammenhalt aufzubauen. Das Bewusstsein, gemeinsam mit seinem Jahrgang diese Zeit zu meistern, entlastet und schweißt zusammen.

Auch das Kosten-/Vergütungsmodell am WiPP ist sehr attraktiv und hat es mir leichter gemacht die ersten Ausbildungsjahre finanziell zu stemmen.

Ich konnte in meiner bisherigen Zeit wirklich spüren, dass wir dem Institut als Teilnehmer am Herzen liegen und eine individuelle Entwicklung – z.B. auch im Bereich der Forschung – gerne unterstützt wird. 

All diejenigen, die sich für ihre Ausbildung ein sehr gut organisiertes und transparentes Institut, mit Nähe zu den Mitarbeitern und den Dozenten wünschen, werden sich in Landau wohl fühlen. Außerdem macht die Lage in der schönen Pfalz es umso einfacher einen Ausgleich zur Ausbildung zu finden.

Katharina Senger

Psychotherapeutin

x

Da das WiPP eine universitäre Ausbildungsambulanz ist, war ich mir sicher, dass ich hier wissenschaftlich fundiertes Wissen an die Hand bekommen werde. Gleichzeitig hatte ich genau aus diesem „Plus-Punkt“ zu Beginn meiner Ausbildung Bedenken, wie praxisnah die Ausbildung sein wird. Meine Bedenken konnte ich jedoch schnell ablegen. Die Dozenten legten meist großen Wert auf praktische Übungen, ergänzt z.B. durch Modellhaftes lernen oder durch Einladung von Patienten zu den Seminaren.

Die Besonderheit am WiPP fängt für mich bereits beim Sekretariat an. Ich habe hier immer hilfsbereite und geduldige Unterstützung erfahren. Aber auch die Ambulanzleitung ist sehr verständnisvoll, bemüht individuelle Lösungen zu finden und erreichbar zu sein. Ich glaube, das zeichnet das WiPP besonders aus – die persönliche Nähe und Menschlichkeit.

Manchmal hatte ich das Gefühl, dass wir als Auszubildende fast schon zu sehr „verwöhnt“ wurden. Nicht nur zu den Wochenendseminaren wurden wir immer reichlich ausgestattet mit Obst vom Bio-Hof, Keksen, Schoki und Getränken. Mir wurde die große Unterstützung noch mehr in der Prüfungsvorbereitung bewusst. Ich hatte das Gefühl, dass das WiPP besonders viel Unterstützung anbietet. Dennoch hatte ich nie den Eindruck, dass mir zu viel „abgenommen“ wurde, es war vielmehr ein wohlwollendes Begleiten auf dem Weg zur selbstständigen Psychotherapeutin.

Auch durch Freiräume, die das WiPP bei der Wahl und Behandlung von ambulanten Patienten gibt, konnte ich flexibel planen und Berufliches sehr gut auf mein Privatleben abstimmen.

Insgesamt kann ich aus all diesen Gründen die Ausbildung am WiPP bedenkenlos weiterempfehlen!

Dr. Christian Roggenhofer

Studierender im Weiterbildungsstudiengang

x

Ich habe mich auf Empfehlung von Kollegen beim WiPP beworben. Über das Institut hatte ich im Vorfeld viel Gutes gehört. Die Ausbildung ist in meinen Augen ein sehr großes und zeitintensives Projekt. Deshalb war es mir sehr wichtig, dass mir die Studienbedingungen transparent kommuniziert werden. Dieses Gefühl hatte ich beim WiPP von Anfang an.

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass am WiPP sehr viel Mühe investiert wird, um uns die Ausbildung so lehrreich und gleichzeitig auch so angenehm wie möglich zu gestalten. Dabei werden stets auch persönliche Lebensumstände der Auszubildenden berücksichtigt. So ist es mir beispielsweise problemlos möglich gewesen, während der Ausbildung eine Familie zu gründen oder meine Promotion abzuschließen.

Rückblickend bin ich mit der Ausbildung am WiPP total zufrieden. Besonders durch die Selbsterfahrung und durch die Supervision habe ich das Gefühl, nicht nur therapeutisch, sondern auch persönlich gereift zu sein. Und ich bin sehr dankbar dafür, dass ich Persönlichkeiten kennenlernen durfte, die mir auch zukünftig sowohl therapeutische als auch menschliche Vorbilder sein werden.

Als ganz besonders hilfreich habe ich übrigens auch die Zusammensetzung meiner Ausbildungsgruppe empfunden. Es war ein sehr freundschaftliches und unterstützendes Miteinander, was gerade während den anstrengenderen Ausbildungsphasen extrem wichtig für mich gewesen ist.

Antonia Wöhrlin

niedergelassen in eigener Praxis

x

Das erste Ausbildungsjahr war schon recht knackig. Es ist eine Durststrecke, der man sich bewusst sein sollte. Allerdings ermöglicht es, dass man relativ schnell in die Therapie starten kann und dann wiederum auch schneller das machen kann, was man möchte.

Die Ausbildung am WiPP ist eine zügige, kostengünstige, klar strukturierte und transparente Variante. Sie ist sehr gut planbar, wodurch ich letztlich auch nicht so lange gebraucht habe.

Profitiert habe ich vor allem durch die universitäre Anbindung des WiPP, die Möglichkeit zu haben, parallel auch in der Forschungsambulanz tätig zu sein – jetzt auch als Dozentin – was ich sowohl inhaltlich als auch finanziell interessant fand.

Ich fühle mich fachlich sehr gut ausgebildet und bin froh, dass ich bis heute eine sehr enge Bindung zum Institut habe. Im gesamten Team gab es einen freundlichen, hilfreichen Umgang miteinander. Ich hatte das Gefühl, dass Menschlichkeit im Vordergrund steht – fast wie eine Familie. Auch in meinem Kurs haben sich enge Freundschaften gebildet, die bis heute andauern.

Ich habe das Gefühl, auch heute noch ein Teil eines großen Netzwerkes zu sein, wodurch ich mich letztlich auch getraut habe, in die Selbstständigkeit zu gehen und mich niederzulassen.

Aus all diesen Gründen würde ich das WiPP weiterempfehlen.

Thilo Friehs

Studierender im Weiterbildungsstudiengang

x

Eine meiner größten Sorgen vor Ausbildungsbeginn war die Finanzierung. Durch die transparente Darstellung der anfallenden Kosten und die ausführliche Beantwortung meiner Fragen im Bewerbungsgespräch konnte ich die Finanzierung dann aber gut abschätzen. Selbst wenn ich für die Ausbildung länger brauche oder Seminare später belegen möchte, kostet mich das nicht extra.

Durch den Anschluss an die Universität gibt es immer wieder die Möglichkeit Therapien im Rahmen von Studien durchzuführen, bei denen man viele neue Methoden lernen kann. Auch eine Promotion ist parallel möglich.

Aus heutiger Sicht kann ich ein rundum positives Fazit zur Ausbildung am WiPP ziehen! Hierbei haben mich sowohl die hohe fachliche Kompetenz in den Seminaren, als auch die sehr gute organisatorische Unterstützung, sei es bezüglich der Seminare oder auch in der Verwaltung der Patienten und Stellung der Anträge, überzeugt. Auch die Möglichkeit der Einzel-Supervision finde ich sehr gut. Besonders aus diesen Gründen würde ich die Ausbildung am WiPP weiterempfehlen.

Was uns auszeichnet

1

Wissen-
schaftlichkeit

Wissenschaftlichkeit

Evidenzbasierte Praxis ist die Grundlage Ihrer Ausbildung. Promotionen parallel zur Ausbildung fördern wir flexibel und individuell.

2

Persönliche
Atmosphäre

Persönliche Atmosphäre

Wir sind für Sie da! Die persönliche Betreuung unserer Studierenden ist unser zentrales Anliegen.

3

Faire Bedingungen

Faire Bedingungen

Unsere Preise sind konkurrenzfähig und transparent.

4

Kompaktes
Curriculum

Kompaktes Curriculum

Durch unseren Ausbildungsschwerpunkt im ersten Jahr ermöglichen wir Ihnen ein zügiges Studium und den Abschluss nach drei Jahren.

5

Non-Profit-
Orientierung

Non-Profit-Orientierung

Als gemeinnützige Institution fließen unsere Mittel ausschließlich in die Verbesserung der Studienbedingungen.

Was uns auszeichnet

1

Wissen-
schaftlichkeit

Wissenschaftlichkeit

Evidenzbasierte Praxis ist die Grundlage Ihrer Ausbildung. Promotionen parallel zur Ausbildung fördern wir flexibel und individuell.

2

Persönliche
Atmosphäre

Persönliche Atmosphäre

Wir sind für Sie da! Die persönliche Betreuung unserer Studierenden ist unser zentrales Anliegen.

3

Faire Bedingungen

Faire Bedingungen

Unsere Preise sind konkurrenzfähig und transparent.

5

Non-Profit-
Orientierung

Non-Profit-Orientierung

Als gemeinnützige Institution fließen unsere Mittel ausschließlich in die Verbesserung der Studienbedingungen.

4

Kompaktes
Curriculum

Kompaktes Curriculum

Durch unseren Ausbildungsschwerpunkt im ersten Jahr ermöglichen wir Ihnen ein zügiges Studium und den Abschluss nach drei Jahren.

5

Non-Profit-
Orientierung

Non-Profit-Orientierung

Als gemeinnützige Institution fließen unsere Mittel ausschließlich in die Verbesserung der Studienbedingungen.

Das Wichtigste auf einen Blick

ANERKENNUNG

Wir bieten seit dem Jahr 2000 einen staatlich anerkannten Weiterbildungsstudiengang auf der Grundlage des PsychThG und der PsychTh-APrV an.

KOOPERIERENDE EINRICHTUNGEN

Wir kooperieren mit über 40 Kliniken, Instituten und Praxen in Rheinland-Pfalz sowie in Baden-Württemberg.

KOSTEN

Unsere Studiengebühren betragen 13.200 € zuzüglich Einschreibegebühren der Universität.

STUDIENINHALTE

Im Studiengang erlernen Sie die psychotherapeutische Behandlung Erwachsener mit dem Verfahren der Verhaltenstherapie.

BEWERBUNG

Sie können sich bei uns für zwei Starttermine bewerben. Der Weiterbildungs-studiengang beginnt jährlich regulär im April. Zudem ist ein Früher Start im Oktober des Vorjahres möglich.

TELEFON

06341-280356-00

Für ausführliche Kontaktinformationen bitte HIER KLICKEN